Die Implementierung des Entgelttransparenzgesetzes mit HR-Analytics

noventum Berater Dr. Benjamin Klör referiert auf der IRIS 2019 in Salzburg die innovative Standardlösung

Das im Jahr 2017 verabschiedete Entgelttransparenzgesetz wurde 2018 wirksam und stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Hat ein Unternehmen mehr als 200 Mitarbeiter, so haben diese den Anspruch, über das Durchschnittsgehalt vergleichbarer Mitarbeiter informiert zu werden, um ggf. eine Angleichung des eigenen Gehalts einfordern zu können. Die konkrete Umsetzung dieses Gesetzes setzt viele Personalabteilungen unter Druck. Nicht zuletzt die heterogene Datenqualität von Personaldaten bereitet für die geforderte Auswertung große Probleme.

Mit HR-Analytics hat noventum eine leicht auf Kundenbedürfnisse anpassbare Standardlösung für Reporting und Analyse relevanter Kennzahlen im Personalbereich geschaffen. Diese ist bei zahlreichen Kunden verschiedener Branchen erfolgreich im Einsatz. HR-Analytics bietet die technische Unterstützung für die Realisierung des Gesetzes. Relevante Personalkennzahlen werden aktuell, verlässlich und transparent verfügbar.

Ausführliche Informationen über HR-Analytics auf der noventum BI-Website.

In seinem Fachaufsatz „Implementierung des Entgelttransparenzgesetzes mit HR-Analytics“ vertieft noventum Mitarbeiter Dr. Benjamin Klör das Thema wissenschaftlich. Mit dem fachlichen Hintergrund dieser Publikation wird Dr. Klör am Freitag, dem 22. Februar 2019 einen Vortrag zum gleichen Thema auf dem Internationalen Rechtsinformatik Symposion IRIS 2019 an der Universität Salzburg halten. Das Programm der Veranstaltung sowie die Möglichkeit der Anmeldung sind auf der Veranstaltungs-Website zu finden.

Zurück

Copyright © 2019 - noventum consulting