Brett für die Welt von und über Titus Dittmann

von und über Titus Dittmann, erschienen 2015 im Waxmann Verlag

„Titus Dittmann war schon fast alles: Entenschrauber in der Sahara, Pionier im Drachenfliegen und Snowboarden, Studienrat, Entrepreneur des Jahres, Rennfahrer und fast pleite. Der Mann mit der Mütze, der das Skateboarden in Deutschland populär gemacht hat und bis heute mit seinem legendären Unternehmen TITUS Generationen von Kindern und Jugendlichen prägt, passt in keine Schublade. Offenherzig, fesselnd und selbstironisch zeichnet er seinen Lebensweg vom Westerwald bis nach Afghanistan nach. Er erzählt von selbst konstruierten Autos, Skateboard-Legende Tony Hawk und dem Glücksgefühl, nichts mehr zuverlieren zu haben. Frei nach dem Motto:
»Lass dir nicht reinquatschen! Mach dein Ding! Aber übernimm auch die Verantwortung, wenn’s schiefgeht!«“

»Mein Freund und Nachbar, der Skateboard Papst Titus Dittmann, hat in diesem Buch Aufstieg, Fall und Genesung der Marke Titus sehr authentisch und emotional erzählt. Meine Lieblingsszene spielt auf der Terasse in Handorf, bei der sich Titus und Brigitta von allen Ängsten befreien und fortan unerpressbar werden. Heute ist Titus mit seiner skate-aid Initiative ein Vorbild für kreatives soziales Engagement.«
Uwe Rotermund

Zurück