Gesundes Kommunizieren von Angela Dietz

von Angela Dietz, erschienen 2013 im BusinessVillage

„Die Art, wie wir miteinander reden, hat großen Einfluss auf unsere Lebensqualität. Leider verkehren wir diese Chance täglich unbewusst in ihr Gegenteil: Kommunikation ist zu einem Krankmacher geworden. Im Job wie zu Hause, in der Schule wie in den Medien verwenden wir unsere Kraft auf Missverständnisse, Rechtfertigungen und kräftezehrende Monologe, anstatt einander zuzuhören und klare, aufrichtige Botschaften auszusenden, die zu Verständigung und Unterstützung führen. Die Wurzeln des Übels reichen bis in unsere Erziehung und in unser Bildungssystem: Die wenigsten haben gelernt, wie wir aufrichtige Gespräche führen, Verantwortung für unsere Bedürfnisse übernehmen und Wertschätzung transportieren können. Insbesondere im Geschäftsleben ergeben wir uns in unserem Drang nach Selbstbehauptung einem System von Unachtsamkeit, Vorwürfen und Verletzungen, das jedem gesunden Selbstwert widerspricht.

Die gute Nachricht: Anstatt uns weiter krankzureden, können wir uns auch gesundkommunizieren. In diesem Buch zeigt Angela Dietz, wie wir unsere Bedürfnisse und Gefühle in die Kommunikation zurückholen und einander wieder verantwortungsvoll begegnen können.

Ihr Konzept des gesunden Kommunizierens ergänzt das Rosenberg-Modell der gewaltfreien Kommunikation um eine biologisch fundierte Lebenslogik, die unser Denken und Handeln miteinander in Einklang bringt: Selbstverantwortung und Menschlichkeit machen den Einzelnen stark, Führung effektiv und Unternehmen erfolgreich.“

»Angela Dietz habe ich vor einigen Jahren näher auf unserem Leadership Lab Sylt kennen und schätzen gelernt. Ihr ist ein erfolgreiches, wertschätzendes und menschliches Miteinander wichtig und orientiert sich dabei an den Grundsätzen der gewaltfreien Kommunikation von Marshall B. Rosenberg. Dabei geht es aus meiner Wahrnehmung in der Hauptsache darum, die Grundbedürfnisse des Mitmenschen zu verstehen und zu akzeptieren. Erst dann kann wirkungsvolle Kommunikation gelingen. Diese Grundsätze sind im Übrigen auch ein wichtiger Bestandteil unserer Strategieentwicklung, denn wer die Grundbedürfnisse seiner Kunden versteht, kann wirklichen Nutzen erzeugen.«
Uwe Rotermund

Zurück