Inside IS – 10 Tage im islamischen Staat von Jürgen Todenhöfer

von Jürgen Todenhöfer, erschienen 2016 im Penguin Verlag

„Im Sommer 2014 führte Jürgen Todenhöfer mehrere Monate lang Gespräche mit deutschen Islamisten (via Skype), die sich dem IS-Staat angeschlossen haben. Die Erkenntnisse, die er in diesen Gesprächen gewann, sind mehr als erschreckend und enthüllen die mörderischen Absichten des sogenannten Kalifats, das einen weltweiten Gottesstaat errichten will und dabei auch vor Massenmorden nicht zurückschreckt, selbst unter Muslimen. Im November 2014 fuhr er als bislang weltweit einziger westlicher Journalist in das Zentrum des IS-Staats, nach Mossul, und nahm dort weitere Interviews auf. In seinem Buch beschreibt er eindringlich seine dortigen Erlebnisse. Mit exklusivem 24-seitigem Farbbildteil.“

»Mit diesem Erlebnisbericht konnte ich in eine Welt eintauchen, die gänzlich anders ist als alles Vertraute. Sich auf andere Wertvorstellungen und Verhaltensmuster einzulassen und zu versuchen, sie zu verstehen, ist immer wertvoll. Am Ende ist für mich selbstverständlich klar, dass ich die Wertvorstellungen des IS nicht teile. Und ich bewundere Jürgen Todenhöfer für seinen Mut.«
Uwe Rotermund

Zurück