So schön wie hier kann es im Himmel gar nicht sein

von Christoph Schlingensief, erschienen 2010 im btb Verlag

„Wie weiterleben, wenn man von einem Moment auf den anderen aus der Lebensbahn geworfen wird, wenn der Tod plötzlich nahe rückt? Christoph Schlingensiefs bewegendes Protokoll einer Selbstbefragung ist ein Geschenk an uns alle, an Kranke wie Gesunde, denen allzu oft die Worte fehlen, wenn Krankheit und Tod in das Leben einbrechen. Eine Kur der Worte gegen das Verstummen – und nicht zuletzt eine Liebeserklärung an die Welt.“

»Christoph Schlingensief war als Theaterregisseur eine sehr bunte Persönlichkeit. In seinem Buch beschreibt er seinen Kampf gegen den Krebs und offenbart ein aufregendes und vielseitiges Leben, den er im Jahr 2010 schließlich verloren hat. Sein Buch hat mich sehr bewegt.«
Uwe Rotermund

Zurück