Tipping Point von Malcolm Gladwell

von Malcolm Gladwell, erschienen im Goldmann Verlag, Piper Verlag

„Eine totgesagte Schuhmarke, die über Nacht zum ultimativ angesagten Modeartikel wird. Ein neu eröffnetes Restaurant, das sofort zum absoluten Renner wird. Der Roman einer unbekannten Autorin, der ohne Werbung zum Bestseller wird. Für den magischen Moment, der eine Lawine lostreten und einen neuen Trend begründen kann, gibt es zahlreiche Beispiele. Wie ein Virus breitet sich das Neue einer Epidemie gleich unaufhaltsam flächendeckend aus. So wie eine einzelne kranke Person eine Grippewelle auslösen kann, genügt ein winziger, gezielter Schubs, um einen Modetrend zu setzen, ein neues Produkt als Massenware durchzusetzen oder die Kriminalitätsrate in einer Großstadt zu senken. „Tipping Point“ zeigt, wie wenig Aufwand zu einem Mega-Erfolg führen kann.“

»Die Bücher von Malcolm Gladwell sind mir schon Anfang der 2010er Jahre in die Händer gefallen, da sie oft vom Horx`schen Zukunftsinstitut erwähnt wurden. Malcolm Gladwell, ein amerikanischer Journalist, Autor und Unternehmensberater, der mit umfassenden statistischen Analysen zu überraschenden und teilweise auch unterhaltsamen Erkenntnissen kommt. Er führt uns vor Augen, dass wir dem Offensichtlichen und Naheliegenden misstrauisch gegenüberstehen sollten. In Tipping Point zeigt er insbesondere auf, dass Dinge, die sich linear entwickeln, an einem Tipping Point auf einmal eine deutliche Wendung nehmen. Oft denke ich noch heute an die Geschichten von Malcolm Gladwell, die mich demütiger gemacht haben bzgl. der Vorhersehbarkeit von Entwicklungen.«
Uwe Rotermund

Zurück