Was Google wirklich will von Thomas Schulz

von Thomas Schulz, erschienen 2017 im Penguin Verlag

„Google ist einer der erfolgreichsten Konzerne der Welt: Ob Internetsuche, Navigation oder Smartphone – fast jeder nutzt täglich ein Google-Produkt. Doch immer wieder steht das Unternehmen in der Kritik, auch weil Unsicherheit herrscht, was mit all den Daten passiert, die Google über uns sammelt. Thomas Schulz, langjähriger Silicon-Valley-Korrespondent des SPIEGEL, verfügt über exklusive Zugänge in das sonst so verschwiegene Unternehmen und zeigt, wie Google denkt, handelt und plant, woran Google forscht und warum. Sein Buch ist die Nahaufnahme eines Konzerns, der dabei ist, unsere Zukunft radikal zu verändern.“

»Der Titel hört sich nach Aufdeckung einer Verschwörung an. Und doch ist es eine Geschichte der Google Gründer Larry Page und Sergej Brin, wie sie als Jungunternehmer sich auf den Weg gemacht haben, ihren Traum zu realisieren und große Wirkung zum Nutzen der Menschen zu erzeugen. Das ist ihnen zweifellos mit Strategie, Glück und Beharrlichkeit gelungen, aber das Buch zeigt auch, dass nicht alles zu Gold wurde, was sie anfassten und das Google einige Rohrkrepierer erzeugt hat.«
Uwe Rotermund

Zurück