BUSINES INTELLIGENCE BLOG

von

noventum BI-Berater Marco Nielinger hält einen Gastvortrag an der WWU Münster. „Management Information Systems + Data Warehousing“ ist der Titel der Ringvorlesung, die von den Münsteraner Wirtschaftsinformatik Professoren Becker und Vossen durchgeführt wird. Management Consultant Marco Nielinger wird den Master Studenten aus der Beratungspraxis berichten und den Bogen von der wissenschaftlichen in die wirtschaftliche Praxis schlagen. Am Anfang des Jahrtausends hat Marco Nielinger selber an der WWU Wirtschaftsinformatik studiert. „Ich habe immer den Kontakt zu meiner Uni gehalten und in den vergangenen Jahren konnten wir in Projektseminaren und anderen Formaten immer wieder erfolgreich zusammenarbeiten. Eine ganze Reihe meiner heutigen Kollegen hat direkt den Weg von der WWU-Wirtschaftsinformatik zu uns in die Beratung gefunden. Die Kooperation mit der Hochschule ist für beide Seiten ein Gewinn.“

https://www.wi.uni-muenster.de/student-affairs/course-offerings/296625

Nicht erst der jüngste Fachkräftemangel hat deutlich gemacht: die IT-Wirtschaft in Deutschland muss weiblicher werden und junge Mädchen und Frauen werden auf lange Sicht die Branche mitprägen und verändern. 

Das Institut für Wirtschaftsinformatik an der Westfälischen Wilhelms Universität hat die Zeichen der Zeit erkannt und mit der Initiative "Digital Me" eine Informationsplattform geschaffen, um "junge Frauen für IT-Berufe zu begeistern und ihnen bei der Berufswahl einen unverstellten Blick auf die Möglichkeiten in diesen Gebieten zu eröffnen sowie sie in ihren Kompetenzen zu bestärken." Die Plattform stellt IT-Berufe aus unterschiedlichen Perspektiven und mit ihren vielfältigen Möglichkeiten vor, u.a. durch Interviews mit Frauen, die schon heute in der IT an verantwortlicher Stelle tätig sind und ihren Weg in diese traditionelle Männerdomäne gefunden haben.

Die noventum BI-Beraterin Andrea Joerrens ...

Im Rahmen ihres Projektseminars beschäftigen sich ab sofort und während des gesamten Sommersemesters 2018 sechs (Alexander, Matthias, Thorben, Sebastian, Thomas und Daniel) Studierende (Bachelor Wirtschaftsinformatik) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit der Erweiterung von noventums HR-Analytics um eine Komponente zur Analyse Demografie-bedingter Personalengpässe.

Die unter dem Schlagwort „Altersstrukturanalyse“ bekannte Methodik wird, entgegen ihrer allgemeinen Verwendung zur Vorausberechnung der Bevölkerungsdemografie, für die Analyse der betrieblichen Altersstruktur am umfangreichen Personaldatensatz eines internationalen noventum-Kunden mit mehr als 50.000 Mitarbeitern eingesetzt.

Planung ist heute zeitaufwändig, intransparent und in unserer schnelllebigen Zeit auch noch zu unsicher, finden die meisten Unternehmen. Das muss nicht sein, fanden ein paar ambitionierte, junge Gründer 2015 in Potsdam/ Berlin und entwickelten eine Software, die sich diesen Problemen stellen sollte: Valsight.

Eine besondere Herausforderung für die Unternehmen stellen dabei die Artikel 17 und 18 dar. Hier werden das Recht auf Vergessenwerden und auf Löschung, sowie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung thematisiert.

Für das erste Zusammentreffen des Jahres stand am 11.01.2018 bei der PASS Regionalgruppe Rheinland das Thema Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) auf der Agenda. Ein Thema, welches in der Softwareentwicklung bereits etabliert und nicht mehr wegzudenken ist, jedoch im Bereich der Entwicklung von Business Intelligence Lösungen eher schleppend an Bedeutung gewinnt.

In betriebswirtschaftlichen Analysen sind räumliche Zusammenhänge in Unternehmensdaten oft von großer Bedeutung, ihre Abbildung in BI-Systemen ist allerdings vergleichsweise gering ausgeprägt. Werden im BI-Kontext komplementär zu den domänenspezifischen Daten auch Geoinformationen sowie Technologien zur Darstellung und Interpretation komplexer geographischer Beziehungen einbezogen, spricht man auch von Location Intelligence.