Mit noventum haben wir einen Partner, der uns in den letzten Jahren sowohl fachlich als auch technisch hervorragend betreut hat. Neben der technischen Expertise im SQL-Server- und SSIS-Umfeld konnten die noventum Berater uns auch durch ihr tiefes Verständnis unserer fachlichen Prozesse und Abläufe in der Controlling-Konzeption unterstützen. Auch im aktuellen Upgrade-Projekt haben wir die gesteckten Ziele erreicht und die Betriebsstabilität weiter erhöht.

Harald Kramer
Senior Manager Integrated Business Solutions

Wir nutzen HR-Analytics mit MicroStrategy und setzen auf SAP HCM auf. Als wir vor der Entscheidung standen, selbst ein HR-DWH aufzubauen bzw. in unser Enterprise-DWH zu integrieren, hat uns die Standardlösung mit ihrer offenen Architektur von noventum überzeugt. Anstatt selbst mit der aufwändigen Entwicklung zu starten, bauten wir auf die HR-Analytics-Standardlösung auf und haben diese mit noventum auf unsere individuellen Anforderungen angepasst und erweitert. Sowohl mit dem Projektverlauf als auch den Wartungs- und Betriebsvereinbarungen mit denen wir das HR-DWH nun betreiben werden, sind wir sehr zufrieden.

Andreas Gessner
Bereichsverantwortlicher Mitarbeiter, Middleware, Business Intelligence bei Filiadata GmbH der IT-Tochter von dm drogeriemarkt

Auf Grund des tiefen Verständnisses für unsere Bedarfe im Controlling und der ganzheitlichen Lösungskompetenz im BI-/Data-Warehouse-Umfeld, war das Projekt bei noventum in besten Händen.

Mark Liedtke
Geschäftsführer »Kunden und Services«, NWB Verlag

Mit noventum arbeiten wir schon seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammen. noventum hat hervorragende Datenbank-Architekten, deren gründliche Vorbereitung eine perfekte Basis für unser Reporting-Tool ist. Gemeinsam schaffen wir Enterprise-Architekturen im SAP-Umfeld und erzielen so optimalen Kundennutzen.

Jörg Ruff
Director Consulting bei der BOARD Deutschland GmbH

Mit fundierter Expertise im Microsoft-BI-Umfeld und viel Erfahrung in Planungsprojekten ist das Team der noventum consulting ein idealer Partner für uns. Durch Erfahrung im Umgang mit CoPlanner ist das Team der noventum in der Lage, die Potenziale unserer Software für unsere gemeinsamen Kunden voll auszuschöpfen.

Robin Schmeisser
Geschäftsführer CoPlanner Software & Consulting GmbH

Wir freuen uns sehr, in noventum consulting einen leistungsstarken Partner gefunden zu haben, dessen Team herausragende Expertise in der Optimierung von Business-Prozessen und dem erforderlichen Change-Management besitzt und gleichzeitg unseren hohen Anspruch an die Umsetzungs- und Service-Qualität in allen Kundenprojekten teilt. Unternehmen, die ihre Unternehmenssteuerung agiler und effizienter gestalten wollen, können von dieser Partnerschaft nur profitieren.

 Khai Tran
CEO Valsight GmbH

Lösungsszenarien // Success Stories, Case Studies & mehr

Das in Taunusstein ansässige Familienunternehmen BRITA, führend im Bereich der Trinkwasseroptimierung und auf allen fünf Kontinenten vertreten, betreibt zur Realisierung seiner vielfältigen kaufmännischen Anforderungen ein komplexes Data Warehouse. Das Upgrade seiner SQL Server Software auf den aktuellen Stand der Version 2016 SP1 erlaubt dem Unternehmen heute, die diversen hinzugekommenen Funktionen der Standard Edition zu nutzen und so mit vertretbarem Aufwand technisch up to date zu bleiben.

Eine intelligente Analyse von Kunden- und Onlinenutzerdaten erlaubt ein gezieltes und kundenorientiertes Marketing. Voraussetzung ist, dass die implementierten Datenstrukturen und ausgewählten Analysemethoden und BI-Tools aufeinander abgestimmt sind und gut zusammenpassen. Ein mittelständisches Verlagsunternehmen machte sich für die Ausweitung seiner datengestützten Marketingaktivitäten die schon 2013 eingeführte DWH- und BI-Architektur zunutze.

Agilität, Innovation, Kostensenkung, Flexibilität und Skalierbarkeit sind zusammengefasst die häufigsten Gründe für einen Auszug in die Cloud. Die praktischen Fragen lauten: welcher Anbieter hat die passenden Services? Welche Teile der Unternehmens-IT sind für eine Auslagerung geeignet? Wie läuft eine Migration in die Cloud konkret ab? Wodurch rechnet sich der Aufwand und sind die Kosten der einzige Trigger für den Auszug in die Cloud? Die Frage lautet zumeist nicht mehr, „gehen wir in die Cloud?“ Es geht vielmehr ganz konkret um Fragen wie „wann und wie?“ oder „welche Dienste sind möglich?“ Nicht nur Anfänger im Cloud-Thema stellen sich die Frage nach dem richtigen Vorgehen.