Persis digitale Personalakte

Die Persis Digitale Personalakte ersetzt Ihre komplette Papierakte. Alle Unterlagen sind jederzeit und auch an mehreren Standorten gleichzeitig einsehbar. Natürlich unter Einhaltung sämtlicher Datenschutzvorschriften – dank Verschlüsselung und besonders sicheren Zugriffsberechtigungen. Somit sind autorisierte User über ein detailliertes und rollen- und regelbasiertes Zugriffsschutzsystem immer sofort aussagefähig. Schreib- und Leserechte werden in der elektronischen Personalakte bedarfsgerecht und selektiv vergeben. Mit der Persis Digitalen Personalakte gibt es keine Doppelerfassungen mehr, sie organisiert Wiedervorlagen, steuert Worksflows und ermöglicht mitarbeiterübergreifende Dokumentenrecherche.



So ist durch die Funktion der elektronischen Personalakte alles schnell und einfach zu finden. Zur komfortablen Handhabung der digitalen Personalakte trägt auch bei, dass PDF-Dateien im Dokumentenviewer einsehbar sind und die Dokumenten-Darstellung in Buchform erfolgt. Schriftstücke wie Briefe und E-Mails, die in der Persis Software erstellt sind, werden automatisch in der Digitalen Personalakte am richtigen Platz aufgenommen. Und beim Dokumentenimport leisten Barcodes wertvolle Unterstützung, was schon bei der Einführung der Digitalen Personalakte sehr wertvoll ist...

Die wichtigsten Funktionen und Merkmale auf einen Blick

Allgemeine Funktionen der digitalen Personalakte
  • Revisionssicheres System mit hohem Datensicherheitsstandard, z. B. auch durch verschlüsselte Datenübertragung und codierte Datenspeicherung.
  • Einheitliche Aktenführung an allen Standorten des Unternehmens.
  • Die Digitale Personalakte kann in Ihr bestehendes HR-Portal integriert werden.
  • Sie realisieren deutliche Einsparungen bei Personalkosten und Lagerkosten in den Archiven.
  • Die elektronische Personalakte kann bei Bedarf auch in bestehende Archivlösungen (DMS-Systeme) integriert und auf Knopfdruck ausgedruckt werden.
  • Barcodtechnologie beschleunigt die Prozessschnitte.
  • Versionierung der Dokumente.
Funktionen für die Personalabteilung
  • Mitarbeiterstammdaten, Gehaltsdaten und Entwicklungsdaten werden direkt in das System integriert. Es ist keine Doppelerfassung oder -datenpflege erforderlich.
  • Aktenbearbeitung im Rahmen von Workflows, inkl. Notiz- und Wiedervorlagefunktion sowie Datumsvermerken an den Dokumenten.
  • Individuelle Verschlagwortungen und Suchmöglichkeiten, ergänzt mit Blätter- und Schnellansicht-Funktion, gewährleisten ein leichtes Handling.
Funktionen für Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Direkte Einsichtnahme vom Arbeitsplatz aus möglich, selbstverständlich auch im internationalen Umfeld durch Mehrsprachigkeit.
  • Bedarfsgerechte Freigabe mit individuellen Beschränkungen möglich.

Die Persis Digitale Personalakte ist viel mehr als eine „normale“ elektronische Personalakte. Sie ist vollintegrierter Bestandteil der Software und ihrer Workflows. Und leistungsfähige SQL-Datenbanken gewährleisten ein hohes Sicherheitsniveau.

Lösungsszenarien zum Thema HR Management
Success Stories // Fachartikel // News

Ein präziser Blick auf die eigenen Human Resources heute und in Zukunft ist Bestandteil des Erfolgs von Drees & Sommer. Das europaweit führende Planungs- und Beratungsunternehmen erweiterte und verbesserte seine Systemlandschaft nun mit noventum HR Planning powered by CoPlanner. Das System erlaubt einen tagesgenauen Forecast der FTE-Entwicklung auf Basis der Mitarbeiterstammdaten und geplanter Annahmen. Diese Informationen stehen Stakeholdern im Unternehmen zur Verfügung. Zusätzlich kann mit dem System jederzeit eine fundierte Personalkostenplanung erstellt werden.

Planung und Controlling mit Personaldaten ist auch in großen Unternehmen aufwändig, wenn diese Daten aus verschiedenen Systemen zusammengeführt werden müssen und das ohne Automatismus wiederkehrend große Aufwände bedeutet. Durch noventum HR-Planning und noventum HR-Analytics ist die LBS Westdeutsche Landesbausparkasse heute in der Lage, mit geringem Aufwand Ressourcen- und Personalplanung zu steuern.

Personalcontrolling steht immer wieder vor der Aufgabe, aus heterogenen Daten valide Analysen zu fertigen. Datenbeschaffung und -aufbereitung machen dabei einen wesentlichen Teil des Aufwandes aus, den sie investieren müssen. HR-Reporting und -Analyse bleiben oftmals hinter ihren Möglichkeiten zurück, weil technische und zeitliche Restriktionen im Wege stehen. Vielen Unternehmen fehlt eine verbindende Lösung.