FAQ-Teams

Microsoft entwickelt seine Tools und Lösungen ständig weiter und mit diesen fortlaufenden Veränderungen unterliegen auch die entsprechenden FAQs einem fortlaufenden Wandel. Die u.s. stehenden FAQs berücksichtigen diesen aktuellen Wandel  und werden regelmäßig weiterentwickelt.

Was ist Microsoft Teams?

Microsoft Teams ist ein Programm zur Kollaboration von Personen innerhalb einer Organisation und auch mit Externen. Aufrufbar ist MS Teams über das Internet mit einem Browser, installiert auf dem PC oder als App für das Smartphone. Es kann mit anderen Personen gechattet werden, ein 1:1 Telefonat geführt oder auch eine Konferenz, z.B. per Video-Call, abgehalten werden. In einem Microsoft Teams Call kann einer der Beteiligten seine Präsentation oder einen Bildschirm teilen. An Dokumenten kann zeitgleich gemeinsam gearbeitet werden.

Warum sollte man Microsoft Teams verwenden?

Microsoft Teams ist das Tool zu Kollaboration innerhalb des Unternehmens. MS Teams vereint die Funktionen der Vielzahl an Office 365 Programmen und vereinfacht so das Benutzererlebnis. Nach der Einführung in Ihrem Unternehmen können sich alle Mitarbeiter auf ein Tool für die interne Kommunikation konzentrieren. Es gibt nichtmehr den einen Ort für das persönliche Laufwerk G: oder den gemeinsamen File-Share, bei dem immer nur eine Person an einem Dokument arbeiten kann. Der im Hintergrund liegende SharePoint ist für Ihre Datenhaltung zuständig, Mitarbeitenden können gemeinsam und zeitgleich an Dokumenten arbeiten. Es wird im Hintergrund automatisch eine Versionierung angelegt, Daten werden direkt auf mehrere SharePoint Online Server abgelegt, um die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Außerdem ist wird die Kommunikation leicht gemacht, mit Chats, 1:1 calls, Meeting und Liveereignis Funktionen. Sie können während eines Meetings ein gemeinsamen OneNote Notizbuch öffnen oder ein endloses, digitales Whiteboard.

Dies sind nur wenige einer Vielzahl von Gründen jetzt auf Microsoft Teams umzustellen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein Gespräch.

Was ist der Unterschied zwischen Microsoft Teams free oder paid?

Bei der kostenfreien Version von Microsoft Teams für den Privatgebrauch erhält jeder Nutzende einen persönlichen Speicher von 2GB und jedes Team einen gemeinsamen Speicher von 10GB. Die Business Lösung, die in den kostenpflichtigen Unternehmenslizenzen oder auch den KMU-Lizenzen von Microsoft enthalten ist, bietet von Haus aus 1 TB pro User und 25 TB pro Team.

Kostenfrei ist die Nutzung von MS Teams auch über die Schullizenz A1 für Schüler und Lehrer. Gemeinnützige Unternehmen können die Lizenz ebenfalls kostenfrei als Spende erhalten, genau wie kleine und mittlere gemeinnützige Organisationen.

Für private Personen: Microsoft Teams hat eine kostenlose Version die mit dem Microsoft Konto verbunden sein kann.

Wie funktioniert Microsoft Teams?

Microsoft Teams nutzt für die Dateienablage SharePoint Online und OneDrive for Business.

Für die Telefonie und allgemeine Kommunikation wird hierzu die Skype for Business Infrastruktur verwendet.

Für Besprechungen und allgemeine Termine sowie 1on1 Chat Dateienspeicher wird die Exchange Online Mailbox eines Endbenutzers verwendet.

Für Aufgaben ist Microsoft Planner die genutzte Plattform.

Für Live-Ereignisse wird die Infrastruktur von Microsoft Stream zu Nutze gemacht.

Wie erstelle ich ein Microsoft Team?

Aus der Übersicht von Microsoft Teams heraus in dem linken Menü auf „Teams“ klicken. In der zweiten Spalte von links erscheinen nun alle Teams. Am unteren Bildschirmrand steht „Team beitreten oder erstellen“, wie in diesem Bild zu sehen.

Im rechten Bereich finden Sie nun Kacheln der einzelnen Teams. Direkt unter der Überschrift „Team beitreten oder erstellen“ finden Sie die Kachel „Team erstellen“. Sobald Sie mit dem Mauszeiger über diese Kachel gleiten erscheint der Button, mit dem Sie ein Team erstellen.

Nun müssen Sie nur den Schritten des Assistenten folgen, um ein Microsoft Teams Team zu erstellen.

Wieviele Personen können an Microsoft Teams teilnehmen?

In einem Team können maximal 10.000 Personen aufgenommen werden. Ein privater Chat kann mit 100 Teilnehmenden geführt werden. Meetings sind auf 250 Personen begrenzt, wohingegen an Live-Ereignissen 10.000 teilnehmen können.

Wie sollte man Microsoft Teams nutzen?

Microsoft Teams bietet eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten. Sie können mit den Cloud PBX Plänen beispielsweise eine Telefonanalage abbilden und damit ihre Festnetznummern bestimmten Personen zuordnen. Diese Personen können dann über diese Nummer in MS Teams erreicht werden, oder von dieser Nummer aus anrufen. Sie können Abteilungen als Team abbilden und die Projekte oder Arbeitsgruppen als Kanäle anlegen. Den Umgang mit Teams haben wir in einem unserer Webinare und in einem unserer Blog-Artikel thematisiert.

Wie funktioniert Microsoft Teams Videotelefonie?

Die Plattform Microsoft Teams bietet viele verschiedene Arten der Video-Telefonie an. Es gibt die 1:1 Anrufe, bei der eine Person mit einer anderen in Kontakt ist, eine Besprechung aus einem Kanal heraus, ein Teams Meeting oder auch ein Live Event. Jede der genannten Calls bietet die Möglichkeit eine Videosequenz live zu übertragen oder zu erhalten. Dabei kommt es immer auf den Grund der Kontaktierung an. Ein 1:1 Anruf und eine Besprechung mit allen Mitgliedern eines Kanals sind spontan wie ein Anruf. Ein Teams Meeting ist ein geplantes Event, wie ein Outlook Termin, bei dem die Teilnehmenden auch per Teams Call teilnehmen können. Ein Microsoft Teams Live-Ereignis ist gedacht für sehr große Veranstaltungen mit hunderten Teilnehmenden. Dabei gibt es mindestens einen Produzenten, der das Event startet und beendet und Regie führt was wann zu sehen ist. Außerdem gibt es noch die Referenten die einen Sprachanteil bei dem Live-Ereignis haben. Am wichtigsten sind die Teilnehmenden, die je nach Einstellungen, nur auf einen Link klicken müssen, um teilzuhaben. Teilnehmenden steht allerdings nur ein Q&A-Bereich zur Verfügung, um Fragen zu stellen, reden dürfen sie in dieser Form der Online-Veranstaltung nicht.

Was ist microsoft Teams voip?

Microsoft setzt bei Teams auf VoIP für die beste Qualität bei der Sprach- und Video-Telefonie. Mit Cloud PBX kann die Firmeninterne Telefonanlage in großen Teilen ersetzt oder ergänzt werden. Bei Bedarf kann die Private Brach Exchange (PBX) so eingestellt werden, dass Ihre Kollegen Anrufe mit Skype for Business oder Microsoft Teams entgegennehmen und tätigen können. Mit dieser Funktion können Nutzer dafür das Smartphone, ein Headset oder ein IP-Telefon nutzen, das für die Nutzung mit Teams und Skype verifiziert ist. Bei der Verwendung des Public Switched Telephone Network (PSTN – Telefonnetz) Planes können Sie Ihre Festnetznummern zuordnen. Damit ist gewährleistet, dass Sie weiterhin über die gewohnten Telefonnummern erreichbar sind, nur für Ihre Nutzer angenehm über Microsoft Teams oder Skype for Business.

Ist microsoft teams eine App?

Microsoft Teams gibt es sowohl als Online Variante, Smartphone App oder Client-Installation für den PC. Den Download finden Sie jeweils für das System mit dem Sie auf die Seite hinter dem Link gehen, etwas unterhalb der Mitte.

Kann man Microsoft Teams offline nutzen?

Microsoft Teams ist eine Cloud-Lösung und ist daher nur vollwertig nutzbar, wenn Sie eine Internetverbindung haben. Dateien, die Sie heruntergeladen haben können Sie weiter aufrufen. In der Kombination mit dem OneDrive-Synchronisations-Client können Sie Dokumente auf Ihre Festplatte synchronisieren, um offline an Dokumenten zu arbeiten. Diese werden dann wieder synchronisiert, sobald eine Internetverbindung besteht. Sollte seit dem letzten Abgleich ein Kollege an der Datei gearbeitet haben, werden Sie von OneDrive gefragt, wie die Datei abgelegt werden soll. Die Dokumente, die Sie in einem Team bereitgestellt haben, werden in einer Dokumentenbibliothek im SharePoint abgespeichert. Dokumente, die Sie per Chat an eine Person schicken, werden im OneDrive Speicher der beteiligten Personen abgespeichert.

Was ist Microsoft Teams On Premises?

Es gibt keine Serverinstallation für Microsoft Teams, so wie Sie es vielleicht von Skype for Business kennen. Microsoft Teams ist eine reine Cloud-Lösung und bietet so die perfekte Ergänzung zu Ihrem Office 365 Abonnement. Sie können Teams im Browser verwenden, oder Sie installieren die Client-Version auf den Endgeräten Ihrer Benutzer, um das Programm vollwertig nutzen zu können.

Kann ich mit Microsoft Teams meinen Bildschirm übertragen wie im Teamviewer?

Sie können in einem Chat oder in einer Besprechung die „Bildschirm Teilen“-Funktion nutzen, um anderen ihren Anwendungs- oder Bildschirminhalt zu präsentieren. Über „Steuerung zulassen“ können nach Ihrer Freigabe auch andere die Maus/Tastatur steuern.

Wie kann ich Externe ohne Microsoft Teams Account einladen?

Mit einer Teams-Kalender-Einladung können Sie jederzeit auch Externe zu einer Besprechung einladen. In dieser Einladung wird automatisch ein Link generiert, der auch von Personen ohne Microsoft365-Lizenz genutzt werden kann. Je nach Einrichtungsoption wird zusätzlich auch eine Telefonnummer zur Einwahl hinzugefügt.
Diese Kalender-Einträge sind synchron mit Ihren Outlook-Kalender.

Wie kann ich Microsoft Teams Chat Teilnehmer wieder entfernen?

Sie können Teilnehmer jederzeit aus einem Gruppenchat oder einer Beprechung entfernen. Die entfernte Person hat für den Zeitraum der aktiven Mitgliedschaft auch im Nachgang lesenden Zugriff auf die Inhalte.

Was ist Microsoft Teams und Microsoft Sharepoint?

Das Ziel von Microsoft Teams ist es die Gruppenzusammenarbeit zu unterstützen und zu optimieren. Die Nutzung von Teams ist besonders dann von Vorteil, wenn Mitarbeiter gemeinsam in Projekten oder Gruppen zusammenarbeiten.  Es handelt bei Microsoft Teams um eine webbasierte Plattform.
Es können darin sogenannte Teamräume erstellt werden, die wie ein virtuelles Büro fungieren, welches mit Büroutensilien ausgestattet werden kann. Beispielsweise mit einem virtuellen Dokumentenschrank, einem Whiteboard, einem Aufgabenboard und vieles mehr.
An Dokumenten in einem Teamraum kann zudem zeitgleich gearbeitet werden, sodass ein gemeinsames Arbeiten auch in getrennten Büros stattfinden kann. Weiterhin besteht die Möglichkeit mit Kollegen zu chatten, ein 1:1 Telefonat zu führen oder auch ganze Konferenzen abzuhalten. In einem Microsoft Teams Telefonat kann einer der Beteiligten darüber hinaus seine Präsentation oder seinen Bildschirm teilen und dadurch andere an seiner Arbeit teilhaben lassen.

Der SharePoint stellt ebenfalls einen webbasierten Arbeitsplatz zur Verfügung, innerhalb dessen Benutzer Dokumente hochladen, mit anderen Personen teilen und gemeinsam daran arbeiten können. Er ist allerdings weniger dynamisch als Microsoft Teams.
Häufig wird der SharePoint als Intranet eines Unternehmens eingesetzt. Dort dient er als zentraler Ort für das Auffinden von Unternehmensinformationen, die mit „modern Sites“ optisch ansprechend aufbereitet werden können.
Allerdings eignet sich der SharePoint darüber hinaus auch gut zur Automatisierung von Geschäftsprozessen. So kann beispielsweise ein Qualitätsmanagement Prozess, der automatisiert Aufgaben an die zuständigen Personen oder Gruppen verschickt oder Genehmigungsstufen nutzt, bevor Dokumente für alle Mitarbeiter veröffentlicht werden, abgebildet werden.

Einen detaillierteren Artikel zur Unterscheidung von Microsoft SharePoint und Microsoft Teams finden sie hier

Wie nutze ich den Microsoft Teams Chat anstelle von E-Mail?

Der Chat dient eher der direkten, spontanen Kommunikation. Eher unformell, und meist unter Kollegen, um unkompliziert Themen zu klären.
Gruppenchats / Beiträge haben schon eher Foren-Charakter, und sind bei asynchroner Kommunikation hilfreich. Beispiel: fachliche Klärung eines Themas, bei dem verschiedene Kollegen zur Ergebnisfindung beitragen können.

Emails haben nach wie vor Bestand, insbesondere bei förmlicherer Kommunikation oder Auftragscharakter, oder breiter Kommunikation von Firmenweiten Informationen. Mails haben hierbei jedoch den Nachteil, dass sie nur den zum Zeitpunkt der Versendung bekannte Empfänger erreichen.

Vergangene Gruppen-Chats und Teams-Beiträge können auch für neue Mitglieder bei Beitritt für eine definierbare Periode lesbar gemacht werden, um auch vergangene Informationen zugänglich zu machen.

Wo werden die Teams Daten gespeichert?

Grundlegend in sicheren Rechenzentren von Microsoft; dabei im sogenannten Tenant (Zugangsgeschützer Bereich des Kunden) des Einladenden / der Firma.

Chat-Einträge werden im Exchange-Bereich in einem geschützten Ordner pro Benutzer gespeichert; im Chat geteilte Dateien im OneDrive des Teilenden.
Im Teams-Bereich werden Beiträge in einem dedizierten Postfach gespeichert, und Dateien in einer eigenen SharePoint-Site in einer Bibliothek.

Wann werden Teams-Dateien und Chats gelöscht?

Im Standard bestehen keine Löschregelungen. Diese können aber im Compliance-Center erstellt werden. Dabei sollten im Vorfeld für den Benutzer nachvollziehbare Regelungen definiert werden, zum Beispiel zur Datenklassifizierung, um Dateien mit unterschiedlicher Sensibilität („Öffentlich“, „intern“, „Vertraulich“, „Streng vertraulich“) behandeln zu können. Des weiteren muß auch geklärt werden, welche Aufbewahrungspflichten für welche Daten bestehen.
Diese Regeln können dann im Microsoft365 Compliance-Center erstellt werden. Im ersten Schritt überprüft man dann die Erkennungsrate der Regeln, um diese ggf. nachzujustieren.
Anschließend können dann auch Aktionen definiert werden, welche den jeweiligen Regeln zugeordnet werden können.
Beispielszenarien: „Archiviere alle internen Dateien, die länger als ein Jahr nicht mehr abgerufen wurden“, oder „Lösche alle Chats, die älter sind als 30 Tage“.
Diese Szenarien sollten jedoch auch auf ihre Auswirkungen im Vorfeld geprüft und kommuniziert werden, um besorgte / verärgerte Helpdeskanrufe über „verschwundene Daten“ zu verhindern.

Was ist der Unterschied zwischen Teams und ZOOM?

ZOOM dient der direkten, individuellen Kommunikation / Online-Meetings, und ist insbesondere auf die Interaktivität zwischen den Teilnehmern ausgelegt.

Microsoft Teams ist für Unternehmens-Belange ausgelegt; quasi das „Schweizer Messer der Zusammenarbeit“. Der Fokus liegt hier neben der Kommunikation noch deutlicher Unternehmens-üblichen Anforderungen wie Datei-Bearbeitung, Sicherheit, und vor allem Langfristigkeit von arbeitsunterstützenden Lösungen.

Daher ist die Schnittmenge ZOOM/Teams lediglich die Komponente „Online-Meetings“, wobei Teams gegenüber ZOOM jedoch deutlich mehr Funktionalität für Unternehmens-Anforderungen bietet.

Was ist der Unterschied zwischen Skype (Skype for Business) und Teams?

Skype for Business ist quasi der Vorläufer von Teams, und wird üblicherweise im eigenen Rechenzentrum betrieben. Funktional ist Skype auf Audio/Videokonferenzen fokussiert. Die Chat-Funktion lässt auch eine Dateien-Übertragung zu, ist aber eher für den 1:1 Austausch von Teilnehmern optimiert.
Skype for Business ist inzwischen abgekündigt, und wird funktionell vollständig von Teams abgelöst.

Microsoft Teams ist über diese Funktionalität hinaus auf den Austausch und die Zusammenarbeit in Gruppen („Teams“) ausgerichtet. Neben der Konferenzfunktionalität steht vor allem das Teilen und gemeinsame Bearbeiten von Dateien im Vordergrund. Des Weiteren wird das Zusammenstellen von allen relevanten Web-fähigen Anwendungen für die Gruppe ermöglicht, um fokussierter alle Arbeitsmittel an einer Stelle aufzufinden und effizienter zum Ziel zu kommen.

Was ist der Unterschied zwischen microsoft Teams und Slack?

Microsoft Teams und Slack sind Plattformen zur Kollaboration und sind von unterschiedlichen Unternehmen. Benutzer eines Unternehmens können über diese gemeinsam an Aufgaben und Projekten arbeiten. Microsoft Teams setzt dabei von Beginn an auf die sicher Datenhaltung mit den in Europa gehosteten und unzugänglichen Server Farmen, die selbst für Microsoft Mitarbeiter nicht zu betreten sind. Dabei setzt Microsoft hinter Teams auf bewährte Eigenprodukte wie Exchange Online, SharePoint Online und Microsoft Stream.

Was ist Microsoft teams electron?

Electron ist ein quelloffenes Framework, das von GitHub entwickelt wurde. Teams verwendet Electron, ehemals Atom Shell, damit das Programm als Cross-Plattform-Anwendung mithilfe von Webbrowsern ausgeführt werden kann.

Funktioniert Microsoft Teams mit Windows 7?

Microsoft hat den Support für Windows 7 eingestellt. Da MS Teams nur auf aktuellen und sicheren Systemen funktioniert wird Windows 7 nicht unterstützt. Sie sollten Ihr Betriebssystem mindestens auf Windows 8.1 upgraden, um Microsoft Teams nutzen zu können.

Was ist Microsoft Teams on mac?

Microsoft Teams funktioniert auch sehr gut auf allen Apple-Geräten. Sie können die dmg-Datei für die Installation auf Ihrem Mac direkt hier herunterladen. Auch die Apps für iOS und iPadOS finden Sie im App Store auf Ihren mobilen Geräten und funktionieren sehr gut.

Was ist die Microsoft Teams Beta-Version?

Microsoft Teams ist seit März 2017 offiziell erschienen und damit aus der Beta Phase entwachsen. Es gibt eine Entwicklervorschau, über die Sie neue Features von Microsoft Teams testen können, bevor diese über alle Server weltweit ausgerollte werden. Dies ist wichtig für Eigenentwicklungen von z.B. Teams-Apps, die so im Vorhinein getestet und im Zweifel auch angepasst werden können.

Hier finden Sie, wie Sie die Entwicklervorschau aktivieren.

Lösungsszenarien zum Thema SharePoint
Success Stories // Fachartikel // News

Wer zum Thema Cloud-Computing recherchiert, wird von Fachbegriffen wie „Hybrid“, „DevOps“ und „Kubernetes“ überschüttet. Die Begriffe „Cloud-Native“ oder auch „Cloud-Readiness“ werden dabei meist als kritische Erfolgsfaktoren einer Cloud-Strategie definiert. Aber was bedeuten diese Begriffe eigentlich? Und welche Mentalität geht damit einher?  

IT-Infrastrukturen sind zumeist auch Cloud-Infrastrukturen. Cloud-Provider und Kunden teilen sich dabei die Verantwortung für die Cyber-Sicherheit und Compliance. 2021 wurden bereits nahezu 9 von 10 Unternehmen Opfer von Cyberangriffen. AWS-Kunden können für die Sicherheit ihrer Anwendungen und Daten zwischen Amazon-Services und einigen weiteren Firewall-Anbietern wählen. Egal wie die Entscheidung ausfällt, die Implementierung ist nicht trivial und muss gut vorbereitet werden.

Manche Unternehmen betreiben ihr Exchange on premises und wollen ohne Funktionsverlust zur gleichen Zeit die Vorteile einer Teams-Umgebung nutzen. Dabei treten Probleme z.B. mit der Synchronisation von Kalendern oder der Koordination von Terminen auf. Der international tätige Medizinprodukte Hersteller Dreve stand vor dieser Herausforderung und fand mit den Microsoft Experten der noventum consulting eine perfekte Lösung.



Ansprechpartner

MARKUS RISTAU
Director


JULIAN VOLBRACHT
Sales Manager


DINA SIBAI
Consultant