ESG (Environmental, Social, and Governance)

Was ist ESG?

ESG steht für "Environmental, Social, and Governance" und bezieht sich auf die drei zentralen Kriterien, die zur Bewertung der Nachhaltigkeit und ethischen Auswirkungen eines Unternehmens herangezogen werden.

Environmental betrifft die Umweltverantwortung eines Unternehmens, einschließlich der Nutzung natürlicher Ressourcen, der Reduzierung von Emissionen und des Abfallmanagements.
Social bezieht sich auf die Beziehung des Unternehmens zu seinen Mitarbeiter:innen, Lieferanten, Kunden und der Gemeinschaft, in der es tätig ist. Dazu gehören Aspekte wie Arbeitnehmerrechte, Gemeinwohl und Kundenpflege.
Governance umfasst die Unternehmensführung, einschließlich der Managementstrukturen, der Unternehmensethik und der Transparenz.
ESG-Kriterien gewinnen zunehmend an Bedeutung, da sie für Investoren, Kunden und Mitarbeiter:innen ein Maßstab für die soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit eines Unternehmens sind. Im HR-Kontext spielen ESG-Kriterien eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung von Arbeitsbedingungen, der Förderung einer inklusiven Unternehmenskultur und der Sicherstellung einer ethischen Unternehmensführung.

 

Zurück