noventum HR Analytics

das Herzstück der Lösung –

HR Data Mart

Der noventum HR Data Mart:
Single Point of Truth für mitarbeiterbezogene Daten in Ihrem Unternehmen



Single Point of Truth für mitarbeiterbezogene Daten in Ihrem Unternehmen

Die Prozesse, an denen HR-Abteilungen beteiligt sind, bedienen sich unterschiedlicher Daten aus oftmals verschiedenen Systemen. Damit kommt der Auswahl der richtigen Informationen, der sorgsamen Aufbereitung und der einheitlichen Verwendung von Kennzahlen zum Beispiel für Datenanalysen große Bedeutung zu.

Der Human Resources SPOT des noventum HR Analytics stellt sicher, dass Managemententscheidungen im Personalwesen auf integren, aktuellen Informationen fußen. Die bedarfsorientiert gesammelten Daten können in der deskriptiven, prädiktiven oder präskriptiven Analyse genutzt werden.

So werden auf Basis historisierter Daten Trends und wichtige Human Resources Erkenntnisse für die Zukunft ermittelt – Grundvoraussetzung für die Steuerung von Maßnahmen im Personalcontrolling.

Der Data Mart ist auf dem noventum BI-Schichtenmodells aufgebaut und damit stets um weitere Datenquellen, Prozessdaten, Kennzahlen und KPIs erweiterbar.

Das Management und andere Anwendergruppen können per Klick adressatengerechte Analysen zu Personalmanagement, Zeitwirtschaft, Gehaltsabrechnung, Recruiting oder Mitarbeiterzufriedenheit selbst erstellen –  ohne digitales Spezial-Know-how.



Die Funktionen des HR Data Mart auf einen Blick:

 

  • Automatisierung der Datenbewirtschaftung
  • Aufbau einer systemneutralen Datenhistorie
  • Konsolidierung der Daten aus beliebig heterogenen HR-Systemen
  • Organisation der HR-Daten in einem analyseorientierten Datenraum
  • Datenbasis für HR Analytics, People Analytics und Personalplanungssysteme
So gewährleistet der HR SPOT für das HR-Controlling in Ihrem Unternehmen

 

  • intuitiven Zugriff auf Kennzahlen und KPIs für Ad-hoc-Analysen und die Erstellung von Dashboards und Reportings,
  • die Verwendung übergreifend einheitlicher Kennzahldefinitionen,
  • ein Prozesse übergreifendes, zuverlässiges Berechtigungskonzept,
  • die stete Aktualität und Reproduzierbarkeit einmal erstellter Analysen und Berichte,
  • die Entlastung von zeitaufwendigen und fehleranfälligen, manuellen Datenmanagement-Prozessen,
  • die Datenbasis für das Personalcontrolling und People Analytics,
  • eine Entlastung des HR-Controllings durch eine adressatengerechte Informationsversorgung im Selfservice.

Jetzt Projekt anfragen!

unverbindlich anfragen

Die Datenaufbereitung berücksichtigt die betriebswirtschaftlichen für das People Analytics erforderlichen Kriterien. HR-Kennzahlen sind in einem Kennzahlenkatalog festgehalten und ebenso wie die Stammdaten zentral definiert. So gewährleisten wir Ihnen eine einheitliche Verwendung dieser Steuerungsgrößen unabhängig von der nachfolgenden Verwendung.

Die Weiterverarbeitung in Form abgeleiteter HR-Kennzahlen bleibt, wenn die Berechtigung hierzu erteilt wird, ermöglicht. Die Anwendung erfolgt gegen eine "semantische Zugriffsschicht". So können die Mitarbeiter des People Analytics Teams, der HR-Abteilung oder weitere Anwender rein auf betriebswirtschaftlich vertrauten Bezeichnungen agieren.

Dafür bedarf es keiner Kenntnis von technischen Bezeichnungen aus Quellsystemen oder IT-Kompetenzen für die Datenbeschaffung und Datenaufbereitung.





Der noventum HR Analytics Data Mart weist bestehende Standardschnittstellen zu zahlreichen HRM-Systemen auf und ist frei erweiterbar



Dies schließt zahlreiche führende Quelldatensysteme mit ein.
Hierzu gehören unter anderem unsere Partnerprodukte SAP HCM, Persis und viele weitere.

Einführungsprojekte profitieren davon durch geringe Aufwände, gut kalkulierbare Laufzeiten und geringe Projektrisiken. Der bei weitem größte Teil des kundenindividuellen HR Data Mart ist im Auslieferungszustand unserer People Analytics Lösung bereits vollständig abgebildet und mit Daten bewirtschaftet. Gleichzeitig können stetig Erweiterungen vorgenommen werden, sobald sich die Anforderungen im HR-Controlling an den Auswertungsumfang ändern. Dabei ist sowohl die Integration individueller Besonderheiten als auch die externer Daten (z. B. Arbeitsmarktentwicklungen, Demografieentwicklungen) möglich.

 

Standardisierte Berichte und Dashboards







Weitere Artikel zum Thema im Magazin nc360°



noventum HR Analytics – die Cloud-Hybrid-Architektur für das Recruiting

Die Gewinnung neuer MitarbeiterInnen stellt für jedes Unternehmen einen der wichtigsten Grundpfeiler für nachhaltigen Erfolg dar - und gleichzeitig ebenso eine der größten Herausforderungen. noventum HR-Analytics schafft mit einer Cloud-Hybrid-Architektur aus Microsoft Azure und SQL-Server Komponenten die Voraussetzung für die umfassende Analyse des Recruitingprozesses.

noventum HR-Planning beim Beratungsexperten Drees & Sommer

Ein präziser Blick auf die eigenen Human Resources heute und in Zukunft ist Bestandteil des Erfolgs von Drees & Sommer. Das europaweit führende Planungs- und Beratungsunternehmen erweiterte und verbesserte seine Systemlandschaft nun mit noventum HR Planning powered by CoPlanner. Das System erlaubt einen tagesgenauen Forecast der FTE-Entwicklung auf Basis der Mitarbeiterstammdaten und geplanter Annahmen. Diese Informationen stehen Stakeholdern im Unternehmen zur Verfügung. Zusätzlich kann mit dem System jederzeit eine fundierte Personalkostenplanung erstellt werden.

noventum HR-Analytics gewinnt den HR-Software-Award 2021 in der Rubrik HR-Analytics

Für 22 verschiedene Tools galt es die beliebtesten HR-Software-Hersteller in den Kategorien Kundenzufriedenheit, Bedienbarkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis festzustellen. Über drei Monate wurde fleißig in den sozialen Medien und in Newslettern des unabhängigen Vergleichsportal abgestimmt und so haben im Zuge des HR-Software-Vergleich Awards 2021 über 3.000 Einzelbewertungen für knapp 100 HR-Software-Anbieter stattgefunden. Auf Grundlage dieser Daten wurde anschließend jeweils ein Gesamtsieger pro Tool ermittelt.

Personalbedarfs- und Bestandsplanung auf dem noventum HR-Analytics Data Mart bei der LBS West

Planung und Controlling mit Personaldaten ist auch in großen Unternehmen aufwändig, wenn diese Daten aus verschiedenen Systemen zusammengeführt werden müssen und das ohne Automatismus wiederkehrend große Aufwände bedeutet. Durch noventum HR-Planning und noventum HR-Analytics ist die LBS Westdeutsche Landesbausparkasse heute in der Lage, mit geringem Aufwand Ressourcen- und Personalplanung zu steuern.

noventum HR-Analytics als Single Point auf Truth für Personaldaten

Personalcontrolling steht immer wieder vor der Aufgabe, aus heterogenen Daten valide Analysen zu fertigen. Datenbeschaffung und -aufbereitung machen dabei einen wesentlichen Teil des Aufwandes aus, den sie investieren müssen. HR-Reporting und -Analyse bleiben oftmals hinter ihren Möglichkeiten zurück, weil technische und zeitliche Restriktionen im Wege stehen. Vielen Unternehmen fehlt eine verbindende Lösung.

Wie der digitale Wandel die Personalarbeit verändert

Experten aus dem Personalbereich gingen auf dem BUSINESS UNUSUAL FORUM 2019 der Frage nach, was die Digitalisierung mit der Arbeit macht, wie sie Werte, Orientierungen und Lösungen in Frage und auf den Kopf stellt. Bis spät am Abend diskutierten die Teilnehmer der Tagung über New Pay, KI im Umgang mit Personaldaten, moderne Personalbedarfsplanung und agile Methoden.

Personalkosten-Steuerung und -Forecasting in einem hochdynamischen Markt

Viele Unternehmen müssen für ihre Personalwirtschaft auf Daten unterschiedlichster Herkunft und Qualität zurückgreifen, wenn diese für Controlling und Planung benötigt werden. Mangelnde Datenqualität und aufwändige Prozesse sind die Folge. Das international erfolgreiche eCommerce- Unternehmen shopware, großer Hersteller für Onlineshopsysteme in Deutschland, hat für seine Personalarbeit die Softwarelösung noventum HR-Analytics implementiert.

Mit proaktiven und intuitiven Analysen die Personalarbeit strategisch aufstellen

People Analytics war bisher das Innovationsthema, Predictive Analytics ist das aktuelle Versprechen. Von der schnellen Erhebung relevanter HR-Kennzahlen bis zur Forderung nach intuitiven Analysen möglicher Zusammenhänge und auffälliger Trends gehen die Anfragen. dm-drogerie markt hat auf diese Situation mit der Standardlösung „noventum HR-Analytics“ reagiert. Diese basiert auf einem personalwirtschaftlichen Data Warehouse und einer BI-Lösung auf Basis von Microsoft SQL Server und MicroStrategy.

noventum HR-Analytics - Zukunftsdaten zur Unterstützung innerbetrieblicher Wahlen

Die Einsatzgebiete von HR-Analytics sind auf Grund des oft umfangreichen zur Verfügung stehenden Datenraums vielfältig und reichen von Berichten und Analysen zu Personalstammdaten, Personalstruktur und -bewegung, Personalmaßnahmen bis hin zu Zeitwirtschafts- und Gehaltsanalysen. Als Berichts- und Analysewerkzeug dient das HR-A traditionell dem Personalmanagement. Zunehmend sind Berichtsempfänger allerdings auch auf allen Führungsebenen und in anderen Unternehmensbereichen zu finden: von der Produktion, über Logistik und Handel bis hin zu internen Marketing- und PR-Abteilungen.

Microstrategy Symposium: noventum präsentiert HR-Analytics, die Lösung für das Personalberichtswesen

MicroStrategy® Incorporated, weltweit führender Anbieter von Enterprise Software-Plattformen, lud am 06.04.2017 nach Köln zu einem eintägigen Symposium. Neben den neuen Funktionen von MicroStrategy 10.7, das seit März verfügbar ist, sowie branchen- und fachspezifischen Lösungen wurden auf dem Symposium auch Best Practices-Anwendungen von Kunden und Partnerunternehmen präsentiert. noventum consulting, Partner und Sponsor der Veranstaltung, stellte seine für Management und Personalabteilungen konzipierte Analyse- und Präsentationsplattform „HR-Analytics“ vor.





HR-Analytics
HR-Data Mart
HR-Dashboards
HR-Planning