IT Due Diligence / IT Assessment

Ihre Herausforderung

Die Qualität der Due Diligence-Ergebnisse entscheidet oft über die weiteren Planungsmöglichkeiten der Transition. Je früher die interne IT-Organisation in die Planung eines M&A Vorhabens - Vorbereitung einer M&A Strategie oder die Vorauswahl - involviert ist, desto besser sind die Chancen, qualifizierte Aussagen treffen zu können. Die Due Diligence dient generell der Analyse von rechtlichen und wirtschaftlichen Risiken und betrachtet außerdem Stärken und potentielle Schwächen eines M&A Vorhabens. Sie betrachtet Synergiepotentiale und die Qualität dieser Phase ist sehr von der Verfügbarkeit der benötigten Informationen abhängig. Der Erfolg der Due Diligence entscheidet oft nicht nur über den Deal als solchen, sondern auch über den Erfolg des ganzen Integrationsprojektes. Insofern spielen folgende kritische Erfolgsfaktoren der Due Diligence in der Vorbereitung eine wesentliche Rolle:

  • Die Verfügbarkeit der benötigten Informationen in einer Phase, die in der Regel von Vertraulichkeitsanforderungen geprägt ist
  • Maximale Informationsbeschaffung in einem meist sehr kurzen Zeitfenster
  • Verfügbarkeit von Ansprechpartnern für die Informationsbeschaffung
  • Zusammenarbeit der beteiligten Personen auf Käufer- und Verkäuferseite
  • enger Austausch der IT mit den betroffenen fachlichen Disziplinen im Unternehmen (Einkauf, Rechnungswesen, Controlling, usw.)
  • Komplexität des generellen Vorhabens

Unsere Lösung

Für den M&A Handwerkskoffer erleichtern Checklisten, Fragebögen und Arbeitsdokumente die Arbeit. Der noventum M&A Handwerkskoffer beinhaltet neben dem Vorgehensmodell zur
IT Due Diligence Unterlagen, die Hilfestellungen z.B. zur Vollständigkeitsprüfung bieten, wie der „Post Merger Integration Fragebogen“ bzw. die „Post Merger Integration Checkliste“ sowie Vorlagen und Templates, welche zu Dokumentationszwecken bei Aufnahmen, Ergebnisanalysen und Konzepten helfen.

Ihr Nutzen

Die Due Diligence ermöglicht eine frühzeitige Aussagefähigkeit

  • Von rechtlichen und wirtschaftlichen IT-Risiken eines M&A- Vorhabens
  • Über potentielle Stärken und Schwächen eines M&A-Vorhabens
  • dem IT-Transitions-Bedarf (Post Merger Integration) und den daraus abzuleitenden Kosten als Einflussfaktor für den Vertrag
  • möglicher Synergie-Potentiale eines M&A Vorhabens

Lösungsszenarien zum Thema Mergers & Acquisitions; IT-Strategie
Success Stories // Fachartikel // News

Das Magazin brand eins und das Statistikunternehmen Statista haben zum achten Mal in Folge eine ausführliche Untersuchung über die Leistung von Unternehmensberatungen vorgelegt. noventum consulting gehört zu den Besten dieser Untersuchung. In einem ausführlichen Sonderheft mit dem Titel „Consulting“ stellt brand eins die Untersuchung vor.

Pandemie und Lockdown haben viele PMI-Projekte vor unerwartete Herausforderungen gestellt. Kommunikationsstrukturen mussten neu aufgestellt werden, die Zusammenarbeit mit manchen Lieferanten stand auf dem Prüfstand und nicht zuletzt der kollektive Exodus in die Homeoffices entpuppte sich als Paradigmenwechsel für die Projektorganisation. Die PMI-Berater von noventum consulting haben ein solches Projekt in der frühen Corona-Zeit begleitet und z.T überraschende Erkenntnisse gewonnen.

nc360°-Titelbild zum Artikel Erfolgsgarant Digitalisierung? Über Fehler und Erfolgsfaktoren in der digitalen Transformation.

Die Digitale Transformation – also die Neuausrichtung eines Unternehmens hinsichtlich der Strategie, des Geschäftsmodells und der verwendeten Ressourcen und Prozesse durch den Einsatz digitaler Technologien – ist relevant für alle Unternehmen. Der Transformationsprozess sollte sorgfältig vorbereitet sein, um unnötige Fehlerquellen zu erkennen und in Erfolgsfaktoren umzuwandeln. Erfahrene Berater können helfen.

ANSPRECHPARTNER // KONTAKT

CARSTEN FRÖNING
Director

Judith Wagener
Management Consultant

THOMAS DENGLER
Senior Manager Business Development and Sales