IT Due Diligence / IT Assessment

Ihre Herausforderung

Die Qualität der Due Diligence-Ergebnisse entscheidet oft über die weiteren Planungsmöglichkeiten der Transition. Je früher die interne IT-Organisation in die Planung eines M&A Vorhabens - Vorbereitung einer M&A Strategie oder die Vorauswahl - involviert ist, desto besser sind die Chancen, qualifizierte Aussagen treffen zu können. Die Due Diligence dient generell der Analyse von rechtlichen und wirtschaftlichen Risiken und betrachtet außerdem Stärken und potentielle Schwächen eines M&A Vorhabens. Sie betrachtet Synergiepotentiale und die Qualität dieser Phase ist sehr von der Verfügbarkeit der benötigten Informationen abhängig. Der Erfolg der Due Diligence entscheidet oft nicht nur über den Deal als solchen, sondern auch über den Erfolg des ganzen Integrationsprojektes. Insofern spielen folgende kritische Erfolgsfaktoren der Due Diligence in der Vorbereitung eine wesentliche Rolle:

  • Die Verfügbarkeit der benötigten Informationen in einer Phase, die in der Regel von Vertraulichkeitsanforderungen geprägt ist
  • Maximale Informationsbeschaffung in einem meist sehr kurzen Zeitfenster
  • Verfügbarkeit von Ansprechpartnern für die Informationsbeschaffung
  • Zusammenarbeit der beteiligten Personen auf Käufer- und Verkäuferseite
  • enger Austausch der IT mit den betroffenen fachlichen Disziplinen im Unternehmen (Einkauf, Rechnungswesen, Controlling, usw.)
  • Komplexität des generellen Vorhabens

Unsere Lösung

Für den M&A Handwerkskoffer erleichtern Checklisten, Fragebögen und Arbeitsdokumente die Arbeit. Der noventum M&A Handwerkskoffer beinhaltet neben dem Vorgehensmodell zur
IT Due Diligence Unterlagen, die Hilfestellungen z.B. zur Vollständigkeitsprüfung bieten, wie der „Post Merger Integration Fragebogen“ bzw. die „Post Merger Integration Checkliste“ sowie Vorlagen und Templates, welche zu Dokumentationszwecken bei Aufnahmen, Ergebnisanalysen und Konzepten helfen.

Ihr Nutzen

Die Due Diligence ermöglicht eine frühzeitige Aussagefähigkeit

  • Von rechtlichen und wirtschaftlichen IT-Risiken eines M&A- Vorhabens
  • Über potentielle Stärken und Schwächen eines M&A-Vorhabens
  • dem IT-Transitions-Bedarf (Post Merger Integration) und den daraus abzuleitenden Kosten als Einflussfaktor für den Vertrag
  • möglicher Synergie-Potentiale eines M&A Vorhabens

Lösungsszenarien zum Thema Mergers & Acquisitions; IT-Strategie
Success Stories // Fachartikel // News

Im Bankenwesen wird Cloud-Computing ein immer wichtigeres Thema. Trotz Orientierungshilfen von EBA und BAFIN bleibt die Unsicherheit über die regulatorischen Anforderungen. Es stellt sich daher die Frage, welche aufsichtsrechtlichen und relevanten Vorgaben im Cloud-Computing beachtet werden müssen.

Der Begriff steht für sich: IT-Turnaround Management bezweckt das Umkehren einer Situation, häufig einer Krisen-Situation, in eine, die beherrschbar und kontrolliert ist. Ein bewährter Werkzeugkoffer hilft, Krisen zu überwinden. Aber auch in Zeiten, in denen keine akute Krise besteht, lohnt der Blick in diesen Werkzeugkoffer. Denn wo eine komplexe Anwendungslandschaft auf hohe Kosten trifft, sind Optimierungspotentiale oft nicht weit. Rechtzeitiges Handeln mit Analyse der IT-Kosten und einem Check der Anwendungslandschaft & Infrastruktur, kann nicht nur eine potenzielle IT-Krise verhindern.

Ende Oktober 2021 hat die Compleo Charging Solutions AG mit dem Energiekonzern E.ON einen Vertrag über den Erwerb der innogy eMobility Solutions GmbH abgeschlossen. Dieser schließt die Übernahme der gesamten Belegschaft sowie sämtlicher Kundenbeziehungen der ieMS sowie der Tochtergesellschaft von ieMS im Vereinigten Königreich ein. Die Konsolidierung als 100%-ige Tochtergesellschaft läuft seit dem 01.01.2022. Damit setzt Compleo die Integration der ieMS und ihrer Software-Services für Elektromobilität in die Compleo Gruppe in die Tat um. Berater der noventum consulting GmbH aus Münster unterstützen den Prozess durch Steuerung und Koordination der IT & HR Post Merger Integration sowie bei der Entwicklung eines Target Operating Model.

ANSPRECHPARTNER // KONTAKT

CARSTEN FRÖNING
Director

Judith Wagener
Management Consultant

THOMAS DENGLER
Senior Manager Business Development and Sales