Gemeinsames Business Development in Warschau

// Business Intelligence, Business Intelligence & Analytics

noventum consulting und MicroStrategy planen Ausbau ihrer Zusammenarbeit

 

Zwei intensive Tage des gemeinsamen Business Development und der Planungen zukünftiger Aktivitäten brachten im Mai Thorsten Schmidt und Thorsten Nimbs von noventum consulting mit ihren Partnern von MicroStrategy und Thinking Networks in Warschau zusammen. Ort der Begegnung war das Global Delivery Center von MicroStrategy Poland (GDC). Motiviert durch eine Vielzahl erfolgreicher Projekte beabsichtigen beide Parteien, die langjährige Partnerschaft noch enger und intensiver zu gestalten.

Das Global Delivery Center (GDC) in Warschau wurde als Treffpunkt gewählt, um noventum einen tieferen Einblick  in das Leistungsangebot des Partners zu ermöglichen. Durch die zunehmenden Projektgrößen und variierenden Arbeitslasten in den Projekten entsteht noventum-seitig immer wieder die Notwendigkeit, qualitätsgesichert zu skalieren. Hierzu arbeitet noventum in enger Kooperation mit wenigen ausgewählten Partnern. Gute Erfahrungen mit dem GDC als „verlängerter Werkbank“ hatten Neugier geweckt.

Das Global Delivery Center von MicroStrategy ist mit seinen ca. 250 Mitarbeitern Dienstleister für sämtliche Aufgaben im MicroStrategy-Umfeld. Die Leistung schließt Projektmanagement, die Business Requirement Analyse und alle Entwicklungsleistungen ein. Die klassischen Entwicklungskompetenzen über alle MSTR-Komponenten hinweg komplettieren Grafikdesigner, SDK-Entwickler, ein ETL-Team und ein Managed Services Angebot. 

„Für noventum ist das eine ideale Ergänzung unserer Kompetenz und Manpower, wenn konkrete Projektsituationen eine Verstärkung erforderlich machen“, so Thorsten Nimbs, der sich von dem polnischen MicroStrategy Center beeindruckt zeigte. „Wir selber haben mit unseren geschulten Projektmanagern und Beratern für jede Kundenanforderung schon mehr zu bieten als die meisten Wettbewerber. Das Wissen um die Spezialkompetenzen im GDC und der unkomplizierte Zugriff auf diese Ressourcen gibt uns die Sicherheit, jeder noch so ungewöhnlichen qualitativen oder quantitativen Anforderung begegnen zu können. Das GDC kann so, wie wir es hier kennengelernt haben, nicht nur verlängerte Werkbank für unsere Berater vor Ort sein, sondern auch Know-how für Sonderfälle bereitstellen. Die enge Partnerschaft mit MicroStrategy und das gegenseitige Verständnis davon, wie wir gemeinsam operieren wollen, statten uns mit Alleinstellungsmerkmalen am Markt aus.“

„Ein weiterer Schritt der Zusammenarbeit von noventum und MicroStrategy wird unsere Präsenz auf der MSTR World in Barcelona werden. Das von noventum auf der Basis von MicroStrategy realisierte IT Service Performance Cockpit (siehe novum Bericht auf Seite 16ff.) wird im Juli in Barcelona präsentiert. Ich bin sehr gespannt auf die Resonanz der Fachkollegen“, so Thorsten Schmidt.

Bereichert wurde der Austausch auch durch die Teilnahme von Repräsentanten des Softwareherstellers Thinking Networks, Dr. Tanja Schacher und Vorstand Thomas Schauer. Sie waren nach Warschau gekommen, um gemeinsam mit noventum und MicroStrategy über die Perspektiven einer weiteren Integration der Produkte von Thinking Networks und MicroStrategy zu diskutieren.

„Großartig, was da passieren wird. Die beiden Best of Breed-Werkzeuge für Planung und Berichtswesen harmonieren heute schon sehr gut. Wenn die Integration noch voran schreitet, wird die Kombination am Markt sehr stark werden. Wir werden in den nächsten Monaten zunächst einen Showcase für die Finanzbranche gemeinsam mit Thinking Networks erstellen. Auf dieser Basis werden wir gemeinsam mit TN und MSTR das Zusammenspiel der Werkzeuge präsentieren können. Darauf freue ich mich sehr. In Barcelona können wir dazu wahrscheinlich schon Einblicke geben.

Hier kommen Know-how, langjährige Erfahrung und der geschulte Blick auf die Interessen unserer Kunden zusammen“, so abschließend Thorsten Schmidt. Am Ende des Treffens im sonnigen Warschau waren sich die Beteiligten einig, dass die vertiefte Kooperation nützlich für alle Partner und Kunden sein wird.”

Zurück