Organisationsentwicklung

Herausforderungen von Change Management
bis Leadership Development

In einer dynamischen Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet Stillstand Rückschritt. Unternehmen und andere Organisationen stehen immer wieder vor der Herausforderung, ihre Arbeitsorganisation und ihre Arbeitskultur weiterzuentwickeln, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Ob es große IT-Systemänderungen sind, Sanierungen, Fusionen, Generationenwechsel in Belegschaft und Führung oder auch strategische Ziele wie die Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität oder die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie – grundlegende Veränderungen verlangen nach einem durchdachten Change Management.

Die Handlungsfelder der Organisationsentwicklung umfassen alle Bereiche und Hierarchieebenen eines Unternehmens. Mit verschiedenen Maßnahmen zielt die Organisationsentwicklung darauf ab, folgende Bereiche zu beeinflussen:

  • Ziele, Strategien und Visionen des Unternehmens
  • Selbstverständnis, Unternehmens- und Teamkultur und Philosophie des Unternehmens
  • Arbeitsprozesse
  • Organisationsstrukturen
  • Führungsstrukturen und -methoden
  • Arbeitsergebnisse wie Produkte oder Dienstleistungen  

In unserer mehr als 25-jährigen Arbeit als IT Management Beratung haben wir vielfältige Veränderungsprozesse begleitet und kennen den Alltag und die Herausforderungen unserer Kunden. Als Culture Change Beratung haben wir seit mehr als einem Jahrzehnt die interne Sozialdynamik unserer Kunden im Blick und managen mit ihnen Veränderungen in Organisation und Führung. Ob Leadership Development, Agile Beratung oder generelles Change Management – mit unseren Berater:innen hat Ihre Organisationsentwicklung Ziel und Wirkung.

Wer Entwicklungsprozesse und Veränderung im Team nachhaltig etablieren möchte, muss die Mitarbeiter:innen mitnehmen. Nur mit einem modernen Zusammenarbeitsmodell, einer motivierenden Unternehmenskultur und gelingender Führung kann die Umsetzung gelingen.

Uwe Rotermund

Unsere Solutions für Ihre Organisationsentwicklung

Organisationsentwicklung ist kein Tagesgeschäft

Die Erfahrung aus vielen Change-Projekten zeigt, dass eine gute Idee oder eine zwingende Notwendigkeit oftmals nicht ausreichen, um Veränderungen im Unternehmen wirklich umzusetzen und nachhaltig zu etablieren.

  • Das Tagesgeschäft hat alle fest im Griff und es gibt keine Kapazitäten für Sonderaufgaben.
  • Mittelmanagement und Mitarbeiter:innen haben eine zu geringe Eigenverantwortung und warten auf Anweisungen.
  • Change Management ist im Unternehmen keine Schlüsselqualifikation.
  • Zielsetzung und Methode der gewünschten Organisationsentwicklung sind unklar.
  • Das Management tut sich schwer, Veränderung partizipativ, d. h. mit den betroffenen Mitarbeiter:innen gemeinsam, anzugehen.
  • Führungskompetenz im Change Management ist vor allem Kommunikationskompetenz und das Management ist eher fachlich orientiert.

Rahmendaten der Organisationsentwicklung

Organisationsentwicklung zielt als strategisch geplanter und systematischer Prozess darauf ab, ein Unternehmen oder eine Organisation zu verändern und weiterzuentwickeln. Organisationsveränderungen sind mittel- bis langfristig angelegt und beziehen das Unternehmen ganzheitlich ein. Sie sind prozessorientiert, schauen also eher auf die Art des Arbeitens als auf ein finales Ziel.

Alle betroffenen Personen werden von Beginn an in den Change bestmöglich einbezogen. Dadurch bekommt der Prozess eine ganzheitliche Ausrichtung und kann Veränderungen in der Organisationsstruktur, der Unternehmenskultur sowie im individuellen Verhalten von Führungskräften und Mitarbeiter:innen bewirken. Sie ist partizipativ, alle Betroffenen sollen und müssen aktiv mitwirken.

Effizienzsteigerung, die Arbeitsbedingungen und Möglichkeiten der einzelnen Mitarbeiter:innen und der Erfolg des Unternehmens als Ganzes stehen in einer Wechselwirkung zueinander.

Wie und warum sich Organisationen ändern, ist wissenschaftlich erschlossen und weniger zufällig, als man glauben möchte. Veränderungsmodelle wie das Drei-Phasen-Modell von Kurt Lewin (1947) oder das Prosci® Konzept erlauben einen systematischen Zugang auch zu komplexen Veränderungsprojekten.

Organisationsentwicklung braucht Methode und Moderation

Da von einer grundlegenden Organisationsentwicklung u. U. alle Mitarbeiter:innen betroffen sind, verdient der Prozess der Veränderung eine externe Moderation.

Die zentrale Forderung einer gelungenen Organisationsentwicklung zielt darauf, alle Beteiligten in den Prozess einzubeziehen. Um eine möglichst hohe Akzeptanz und Umsetzung zu erzielen, müssen Veränderungen auf breiter Basis entwickelt und diskutiert werden. Folgende Instrumente kommen dabei immer wieder zum Einsatz:

  • Methoden der Selbstbewertung, wie OKR (Objects & Key Results) oder Balanced Scorecard
  • Umfragen und Interviews mit Mitarbeitern und anderen Stakeholdern (Geschäftspartner, Lieferanten, Kunden oder Investoren)
  • Moderierte Workshops zur Konfliktlösung, Strategiefindung sowie zum Teambuilding
  • World Cafes, BarCamps oder moderierte Konferenzen

Diese und andere Instrumente machen eine unabhängige Moderation nötig, die die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt und einen konstruktiven Ablauf gewährleistet.

Wenn wir auch für Sie tätig werden können, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Marc Schwellenbach
Business Development Manager
+49 2506 93020

Lösungsszenarien zum Thema People & Culture
Success Stories // Fachartikel // News

Für gute Führung reicht es nicht, fachlich exzellent zu sein

In einem Führungskräftetraining für aktive und künftige Führungskräfte setzten die münsterländischen Dienstleistungsunternehmen Cathalog und Cathamed ein Statement für Partizipation und aktive Weiterentwicklung in ihrer Organisation. Zusammen mit den Beratern von noventum consulting arbeiteten die Teilnehmer:innen, zu denen auch befreundete Geschäftspartner gehörten,  in einem mehrtägigen Workshop intensiv und sehr persönlich an ihrer Rolle und ihren Erwartungen als Führungskraft. Geschäftsführer Kai Eickelpasch gibt in einem nc360°-Interview Auskunft über den Workshop „Cathalog and Friends“.

Ihr Ansprechpartner zum Thema Organisationsentwicklung.

Sie haben die Fragen, wir haben die Antworten und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Uwe Rotermund
Chief Empowerment Officer / CEO
+49 2506 93020