Vertriebslösungen

Verschiedene Arten der Dienstleistung durch IT-Service-Provider sorgen für ebenso vielfältige Abrechnungsprozesse im Vertrieb. Lizenzen und Wartungsverträge, verbrauchsabhängige Berechnung von Datenvolumen oder Flatrates, Projektarbeit und Beratungsleistungen sowie die Lieferung von Hardwareprodukten erfordern differenzierte Prozesse und Daten, um dem Kunden dennoch eine übersichtliche und nachvollziehbare Leistungsverrechnung zu bieten. Die Automatisierung der Prozesse hilft dabei, manuelle Fehler in Standardaufgaben zu verhindern und dem Kunden zeitnah eine korrekte Abrechnung zur Verfügung zu stellen.

Optimierung und Implementierung von Faktura- und Vertriebsprozessen

Um Ihren Kunden immer den bestmöglichen Service zu bieten, entwickelt das Produktmanagement maßgeschneiderte Produkte. Für jedes dieser Produkte ist zu prüfen, wie die Leistungserbringung erfolgt und wie die Daten für eine Abrechnung der erbrachten Leistung zur Verfügung gestellt werden können. Dabei entsteht durch die Vielfalt der Produkte und Kundenanforderungen eine Komplexität für die Erstellung von Angeboten, Aufträgen und Rechnungen, die durch das zugrundeliegende SAP-System möglichst optimal bearbeitet werden muss. Die Berater von noventum consulting wissen, welche Möglichkeiten sich bewährt haben und wie Sie die Prozesse geschickt gestalten, um Ihrem Kunden jederzeit mit geringem Aufwand einwandfreie Dokumente liefern zu können.

Preisfindungslogiken

Das Spektrum in der Preisfindung ist breit gefächert, wird es doch immer wieder beeinflusst von Ihren Kunden, welche besondere Preisermittlungswünsche haben. Damit liegt die Kontrolle über die Preisfindung nicht mehr allein unter Ihrer Kontrolle.

Die Berater von noventum consulting verstehen das und können die flexiblen Möglichkeiten des SAP-Standards voll ausschöpfen, um Ihre Anforderungen an die Preisfindung zu erfüllen. Ausnahmen können in eine für Ihr Unternehmen gültige Regel überführt werden, die Sie auch für weitere Kunden nutzen können. Sollte der SAP-Standard dennoch einmal nicht ausreichen, können wir auch das lösen, ohne die Releasefähigkeit Ihres SAP-Systems zu gefährden.

Automatisierung von Abrechnungsprozessen

Oft liegen die zur Abrechnung erforderlichen Daten in Vorsystemen, in denen die übertragenen Datenvolumina, die Nutzungszeiten von Video- und Telefonkonferenz-Systemen, die Dauer geführter Telefongespräche oder die Anzahl gedruckter Seiten festgehalten werden.

Um aus diesen Daten eine Rechnung zu erstellen, müssen sie auf einen Auftrag oder Leistungsschein aggregiert werden. Gegebenenfalls sind die ermittelten Gesamtwerte um Freikontingente aus einem Volumenplan zu reduzieren. Darüber hinaus sind die Datensätze verschiedener erbrachter Leistungen eventuell wieder zu einem berechenbaren Produkt zusammenzuführen. Erst dann kann eine Rechnung erstellt werden.

Alle diese Schritte sind komplex und fehleranfällig. noventum consulting hilft Ihnen, diese Prozesse zu analysieren, die Aggregation der Daten zu implementieren und die Schnittstellen in Ihr SAP-System hinein zu automatisieren, sodass Sie die Rechnungen zeitnah und fehlerfrei an Ihre Kunden schicken können.

Anbindung von externen Shop-Systemen

Wenn Sie Ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Ihre Produkte komfortabel über einen Web-Shop zu bestellen, hilft noventum consulting, die daraus resultierenden Angebote und Aufträge in Ihr SAP-System zu überführen und die internen Prozesse zur Leistungserbringung und Fakturierung abzubilden.

Der dabei genutzte Automatismus und die Unterstützung der internen Prozesse durch die geschickte Abbildung im SAP-System hilft Ihrer Organisation, die mit der Produktion einhergehenden Verwaltungsaufgaben fehlerfrei und mit minimalem Aufwand zu erledigen.

So können Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Formulargestaltung

(SAPScript, Smartforms, Adobe-PDF)

Formulare sind ein integraler Bestandteil eines jeden SAP-Systems.

Wir können Sie bei der Anpassung oder Neuimplementierung von Formularen unterstützen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie SAPscript, Smart Forms oder Adobe Interactive Forms in Ihrem Unternehmen nutzen, wir haben für jedes Thema den richtigen Berater zur Hand.

Bei Neuimplementierungen können wir Sie auch bei der Technologieauswahl unterstützen.

Reporting / KPIs

Mithilfe von KPIs ist es möglich, Aspekte der Strategie Ihres Unternehmens anhand von quantitativen oder qualitativen Daten zu messen und zu bewerten. Dadurch ist es für Sie möglich, Risiken besser im Auge zu behalten sowie diese im Voraus zu erkennen.

noventum unterstützt Sie dabei, die für Ihr Unternehmen wichtigen KPIs zu identifizieren und eine für Sie angepasste Lösung zu implementieren, die über eine Darstellung von simplen Tabellen hinausgeht.

Wartungsrechnungen

Sie haben mit Ihren Kunden einen Wartungsvertrag abgeschlossen? Damit hat Ihr Kunde die Möglichkeit, Leistungen wie Wartung oder Softwareaktualisierungen in Anspruch zu nehmen und bezahlt dafür in regelmäßigen Abständen eine Gebühr. Bieten Sie Ihren Kunden die Flexibilität, selbst zu bestimmen, in welchen Abständen die Zahlungen erfolgen sollen. Richtig eingerichtet, unterstützt Ihr SAP-System Sie dabei, die Rechnung automatisch zu erstellen. Die Berater von noventum consulting richten das System nach Ihren Anforderungen ein und gewährleisten Ihnen somit eine pünktliche und fehlerfreie Rechnungsstellung mit geringem Aufwand.

Aufwandsbezogene Faktura

Bearbeiten Sie manchmal Aufträge, die Sie über den tatsächlich angefallenen Aufwand abrechnen? Dann sollten Sie über die Einführung eines Prozesses zur aufwandsbezogenen Faktura nachdenken.

In einem solchen Prozess werden zunächst die Ihnen entstehenden Kosten für diesen Kundenauftrag erfasst. Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter können aus der Zeiterfassung ebenso importiert werden wie die Reisekosten aus der Reisekostenerfassung. Materialverbräuche werden durch Warenausgangsbuchungen zum Kundenauftrag automatisch erfasst und die Kosten externer Lieferanten über die Rechnungseingangserfassung. In Zyklen, die Sie mit Ihrem Kunden vereinbaren, entscheiden Sie dann nur noch, welche Leistungen abgerechnet werden können. Die Preisfindung für Ihren Kunden erfolgt automatisch.

So haben Sie jederzeit den Überblick, welche Erlöse Sie aus den entstandenen Kosten realisiert haben. Die Berater von noventum consulting führen Sie durch die Konzeption und richten mit Ihnen gemeinsam den Prozess Ihrer aufwandsbezogenen Faktura ein. So haben Sie zukünftig stets den Überblick, welche Leistungen noch abgerechnet werden können und wie der Deckungsbeitrag Ihrer Projekte ist.

Anzahlungsanforderungen

Die Vorfinanzierung großer Rollout-Mengen oder die Bereitstellung von Mitarbeitern in großen Festpreisprojekten über einen langen Zeitraum kann erhebliche Auswirkung auf den Cash Flow haben. Eine Möglichkeit, den Cash Flow zu optimieren, bietet Ihnen Ihr SAP-System mit dem Einsatz der Anzahlungsanforderung.

Hierbei stellen Sie dem Kunden für einen Teilbetrag eine Anzahlungsanforderung. Diese geht noch nicht in Ihre Forderungen ein, sondern ist lediglich ein Merkposten. Bezahlt der Kunde die Anzahlung, wird aus dem Merkposten eine Verbindlichkeit, aber noch keine erlösrelevante Buchung. Mit der Erstellung der Schlussrechnung wird die Anzahlung automatisch verrechnet und die Erlöse auf das Hauptbuchkonto umgebucht. Verbessern Sie Ihren Cash Flow, indem Sie Anzahlungsanforderungen mit geringem Aufwand erstellen und automatisch verrechnen lassen. Die Berater von noventum consulting zeigen Ihnen, wie es geht.

Lösungsszenarien zum Thema SAP Prozesse & Systeme
Success Stories // Fachartikel // News

Pandemie und Lockdown haben viele PMI-Projekte vor unerwartete Herausforderungen gestellt. Kommunikationsstrukturen mussten neu aufgestellt werden, die Zusammenarbeit mit manchen Lieferanten stand auf dem Prüfstand und nicht zuletzt der kollektive Exodus in die Homeoffices entpuppte sich als Paradigmenwechsel für die Projektorganisation. Die PMI-Berater von noventum consulting haben ein solches Projekt in der frühen Corona-Zeit begleitet und z.T überraschende Erkenntnisse gewonnen.

IT-Systemintegration

Bei der Fusion zweier Unternehmen wird gewöhnlich aus zwei technischen Welten eine gemeinsame. Höhere Effizienz, Skalierungseffekte sowie der Grundgedanke „ein Unternehmen – ein System“ sind Leitpunkte jeder Integration. Da eine großangelegte IT-Integration nicht auf jeden Nebenschauplatz warten kann, werden oftmals kleinere Spezialanwendungen mitgeschleppt und fristen ab sofort ein Inseldasein. Dieser Pragmatismus hilft zunächst, macht aber in der Folge Probleme und führt in eine Sackgasse.

Die Zusammenlegung von Unternehmen, das Ausgliedern von Unternehmensteilen oder auch die Übergabe einzelner Kernprozesse an einen Dienstleister – bei all diesen komplexen Vorgängen ist die Unternehmens-IT mittelbar oder unmittelbar beteiligt. Manchmal ist sie sogar direkter und ausschließlicher Schauplatz des Geschehens. So unterschiedlich Unternehmen sind, so vielfältig sind auch die notwendigen Schritte, die sie auf dem Weg zueinander oder voneinander weggehen müssen.